Fachkräftemangel?!

In allen Medien liest und hört man immer eines: „Wir haben einen Fachkräftemangel der sich immer mehr zuspitzt!“. Im Gespräch mit Branchenkollegen stellt sich oft heraus, dass Unternehmen ein Angebot an Fachkräften oftmals gar nicht annehmen. Sind Personalberater zu teuer? Ist die gelieferte „Qualität“ der Fachkräfte nicht entsprechend? Suchen Unternehmen vor allem „weiße Elephanten“? Oder, provokanter, gibt es gar keinen Fachkräftemangel?!?

Weswegen besteht Ihrer Meinung nach diese Differenz zwischen den Medien und der Wahrnehmung bei Profis der Personalvermittlung?

Advertisements

Der erste Eindruck zählt

Immer wieder machen wir die Erfahrung, dass Jobsuchende unzureichend vorbereitet zum Bewerbungsgespräch erscheinen. Sie verkaufen sich dann unter Wert und haben keine Chance auf den Job, den sie eigentlich unbedingt bekommen möchten. Hier ein paar Tipps, um sich besser vorbereiten zu können: Mit welchen Fragen muss ich rechnen? Bewusst werden kritische Fragen gestellt, um zu sehen, wie der Bewerber Lücken im Lebenslauf erklärt oder auf eigene Schwächen reagiert. Die Frage, warum man sich bei diesem Unternehmen beworben hat, kommt ganz gewiss. Was interessiert mich an dieser Firma/Branche? Sehr ungünstig wäre es, auf diese Frage keine Antwort parat zu haben. Auch einige Fragen an den Personaler über das Unternehmen, die Stelle, das Klima im Betrieb oder den Aufgabenbereich sollte man sich zurecht gelegt haben.
Der erste Eindruck entscheidet oft darüber, ob ich die Stelle bekomme. Man sollte nichts dem Zufall überlassen und sich konkret vorbereiten. Am besten mit einem Bewerbungstraining bei Pichlmair Personalberatung ;-) )! Wir stehen mit Rat und Tat zur Seite und unterstützen mit professionellen Tipps für die Erstellung von Lebenslauf und Motivationsschreiben sowie bei der Vorbereitung auf Fragen und Antworten im Vorstellungsgespräch.

Nervosität besiegen

Die Nervosität vorm Bewerbungsgespräch setzt bei vielen meist am Abend vor dem Termin ein. Um nicht auf nervenberuhigende Mittel aus der Apotheke zurück greifen zu müssen, empfehlen wir, sich mit dem passenden Gericht zu entspannen und nervöse Unruhe zu vertreiben.
Wie wärs’s zum Beispiel mit Fisch und Gemüse? Gemüse wie Karotten, Sellerie, Lauch und etwas Knoblauch in eine feuerfeste Form geben; etwa 100 g Butter dazu geben und mit 1/4 Liter Weißwein und nicht ganz 1/2 Liter Gemüsebrühe aufgießen. Darauf das von beiden Seiten gesalzene und gepfefferte Fischfilet (wie Dorsch oder Scholle) legen und mit der Gratiniermasse, bestehend aus Semmelbrösel, reichlich Olivenöl, Thymian und Rosmarin, bedecken. Das ganze kommt bei ca. 220° für ca. 15-18 Minuten ins vorgeheizte Backrohr.
Mit einer guten Vorbereitung auf dieses wichtige Gespräch auch in kulinarischer Hinsicht, kann nun nichts mehr daneben gehen! Wir wünschen guten Appetit! Unterstützung in Form von Gesprächstrainings gibts ansonsten noch über Pichlmair Personalberatung.

betriebswirtschaftliches Wissen und die Anwendung

Dass betriebswirtschaftliches Wissen und dessen Anwendung nicht jedermanns Sache ist, wurde uns wieder beim Lesen eines interessanten Buches von Michael Hörl „Die Finanzkrise“ deutlich bestätigt. Der Einzelne muss sich bei gefühlten und erkannten Defiziten keine Sorgen machen, er ist in guter Gesellschaft. Laut Michael Hörl ist es um die betriebswirtschaftliche Bildung der Österreicher nicht gut bestellt. Um so die Chancen der Unternehmer am Markt zu stärken, bedient sich der kluge Unternehmer versierter Berater, die dieses Wissen mitbringen und auch anwenden können.

Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass es für viele Unternehmer sehr schwierig ist, ihre Defizite vor sich selbst einzugestehen und Unterstützung anzunehmen. Ein kluger Firmeneigner weiß jedoch, man kann nicht alles selbst sehr gut und bedient sich externer Spezialisten um sein Unternehmen am Wachstumspfad nachhaltig zu unterstützen. Wir sehen immer wieder in freudige Gesichter unserer Kunden, wenn wir unseren Organisationscheck als Basisberatung durchführen und die Möglichkeiten zur Verbesserung des Unternehmensertrages konkret darstellen.

Frische Ideen für die Bewerbung

Pichlmair PersonalberatungWir machen Jobsuchende fit fürs Bewerbungsgespräch.
Viele Menschen auf Jobsuche lassen sich vom „Glück“ leiten. Nach dem Motto: „Wenn ich der Richtige bin, dann werden die mich schon nehmen. Ich bin flexibel und mache eh alles!“. Diese Einstellung führt niemanden an sein Ziel – schon gar nicht den Arbeitssuchenden an seinen vermeintlichen Traumjob. Denn wenn man selber nicht weiß was man will und wozu man sich eignet, woher sollen es die anderen wissen? Oder gar erahnen?
Es ist für viele Bewerber, gerade in dieser mitunter stressigen Bewerbersituation, nicht leicht sich selber im richtigen Licht darzustellen. Deshalb ist für viele Bewerber der Weg zu einem professionellen Bewerbungstraining nicht weit. Gerald Pichlmair und sein Team prüfen und optimieren bereits vorhandene Bewerbungsunterlagen. Dem Motivationsschreiben sollte besondere Aufmerksamkeit zukommen, da es die Begründung enthält, warum der Bewerber den Job will und warum er der geeignete Kandidat ist. Wenn die richtigen Worte fehlen, um auszudrücken, warum man gerade diesen Job will, unterstützt das Team der Pichlmair Personalberatung bei der Formulierung.
Damit sind Jobsuchende bestens gerüstet für das Vorstellungsgespräch beim zukünftigen Arbeitgeber. Sie werden dann kompetenter und in jedem Fall authentischer erscheinen.

Bedeutung von Social Media bei der Personalarbeit

Pichlmair Personalberatung, Recruiting, OrganisationsentwicklungDie Bedeutung von Social Media im Bereich Recruiting nimmt kontinuierlich zu. 64 % der  Unternehmen haben bisher im Jahr 2011 Mitarbeiter über soziale Netzwerke rekrutiert und eingestellt. Diese Zahl bezieht sich zwar auf die USA, jedoch gewinnt die Nutzung und Bedeutung von sozialen Netzwerken auch hierzulande immer stärker an Bedeutung. Dabei gilt es einige Dinge zu beachten. Jobs können auf eigene Recruiting Facebook-Seiten von Unternehmen gestellt werden und erreichen somit eine breite Zielgruppe potentieller Interessenten und folglich möglicher neuer Mitarbeiter. Gut gemacht führt dieser Recruiting Kanal auch heute schon nachweislich zum Erfolg. Glaubt man den Studien ist die Qualität der BewerberInnen exakt gleich der aus anderen Kanälen. Achten Sie auf Authentizität bei der Beschreibung Ihrer Jobangebote. Wie wird das Gelesene von den möglichen Kandidaten verstanden? Haben Sie die Möglichkeit genutzt Bilder bei der Beschreibung einzufügen? Wie integrieren Sie MitarbeiterInnen die bereits auf einem ähnlichen Arbeitsplatz arbeiten in die Bewerbung Ihres Angebotes am Arbeits- und Bewerbermarkt?

Gerne stehen wir (http://www.pichlmair-personal.at) Ihnen bei der schnellen und zielgenauen Kandidatensuche zur Verfügung!

Wenn Sie weitergehendes Interesse an Social Media haben können wir Ihnen Karim-Patrick Bannour von http://www.viermalvier.at empfehlen

Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch anders betrachtet

Vor einem für uns wichtigen Termin sind wir alle ein wenig nervös. Genauso ist es auch vor einem Vorstellungsgespräch. Man hat das Unternehmen ausgewählt, welches die Verwirklichung der eigenen „Arbeitsträume“ verspricht und ist zu einem Gespräch eingeladen. Natürlich will man sich von seiner besten Seite präsentieren und bereitet sich eingehend auf dieses Gespräch vor. Die Mühe bis jetzt für die Erarbeitung des Anschreibens und die Gestaltung des Lebenslaufs wurden durch die Einladung belohnt. Auf die Fragen des Personalers oder des Geschäftsführers hat man sich ebenfalls gut vorbereitet (am besten mit einem Bewerbungscoaching bei Pichlmair Personalberatung ;-)). Doch was kann man noch tun?

Der Blutdruck und der Puls steigen. Es entsteht ein flaues Gefühl in der Magengegend. Mit unserer Ernährung können wir hier sehr gut steuernd eingreifen. Kräuter wie Rosmarin oder Basilkum sind hier wertvolle Unterstützer. Basilikum wirkt nervenstärkend. Wie wäre es daher mit einem leichten Abendessen wie Tomaten mit Mozzarella und frischem Basilikum? Ansonsten sagt man Basilikum nach, das er appetitanregend und verdauungsfördernd ist. Rosmarin wirkt entspannend. Italienisches Ofengemüse (bestehend aus Paprika, Kartoffeln) und natürlich gewürzt mit Rosmarin, Basilikum, Oregano und Olivenöl.

Gut vorbereitet und auch kulinarisch richtig gestärkt kann nun beim Bewerbungsgespräch nichts mehr schief gehen! Fragen dazu jederzeit gerne an uns! Wir wünschen allen, die ein wichtiges Bewerbungsgespräch vor sich haben, viel Erfolg!

Veränderung der Arbeitswelt

Die Veränderungen der Arbeitswelt durch die Globalisierung, die sich ständig verändernde Konjunktur und die sich wandelnde Arbeitsorganisation stellen neue Anforderungen an die Personalsuche und – gewinnung. Weiters ist die Wechselbereitschaft der Mitarbeiter im Steigen begriffen. Auch dies bedeutet das der Umfang der Personalgewinnungsmaßnahmen steigt. Durch gezielte Empfehlungen will man erreichen, dass ehemalige Mitarbeiter wieder zurückkommen. Dabei hilft auch die Einrichtung eines „Mitarbeiter-Beschwerdemanagement“

Zu beachten gilt es die in verschiednen Ländern erwarteten verschiedene Personalmarketing-Stile. Es ist zielführend die gleiche Position im Unternehmen in unterschielichen Ländern über verschiedene Kanäle zu besetzen.

Intern wie extern gilt: wertschätzende Kommunikation erleichtert sehr vieles!

Wer ist Pichlmair Personalberatung?

Wir sind ein externer Partner für Unternehmen im Personalmanagement. Unser spezialisiertes Know How stellen wir genau dann zur Verfügung wenn unsere Kunden es brauchen. Ohne das Budget dauerhaft zu belasten.

Unser Wissen und Erfahrung stellen wir für Personalgewinnung, Recruiting, die Analyse von Organisationsprozessen, Erarbeitung von Verbesserungsvorschlägen und Organisationsentwicklung zur Verfügung. Wir bieten unseren Kunden die für sie beste Lösung und arbeiten daher in einem Netzwerk mit Spezialisten im Human Ressources Bereich zusammen.

Immer wieder erleben wir mit unseren Kunden spannende Fragestellungen. Diese werden anonym behandelt, doch ist es interessant diese Erfahrungen, Meinungen und Lösungen öffentlich zugänglich zu machen. Auch damit neugierig auf mehr zu machen.

Unser Tätigkeitsgebiet ist der deutschsprachige Raum in Europa. Unser Firmensitz ist in der Stadt Salzburg.

Sie wollen uns kontaktieren?